Skip to content

Handball in der Aggertalschule

Passend zum Beginn der Handball-EM in Polen/ Schweden hat am Freitag, den 13.1.23, nach  pandemiebedingter Pause wieder der Handballaktionstag mit dem TV Wahlscheid an der Aggertalschule Donrath stattgefunden. Hierzu hat uns Abteilungsleiter Michael Schmidt besucht, um den Kindern aller 3. Klassen den Handballsport in einem abwechslungsreichen und bewegungsfreudigen Training näher zu bringen.

Nach den ersten Aufwärmübungen mit dem Handball ging es direkt zur Sache. In intensiven Spielformen konnten die Kinder ihr Geschick im Umgang mit dem Ball, Schnelligkeit,  Kampfgeist, Treffsicherheit oder Reaktion so unter Beweis stellen, dass jedes Kind Erfolge beim Spielen erzielte. In einem kleinen Stationsbetrieb sammelten die Kinder fleißig Punkte für erfolgreiche Pässe und Würfe oder aber auch im Achter- und Rückwärtslaufen. Hierbei musste ein Kind die jeweilige Übung durchführen und das Partnerkind die Punkte zählen. Zur Belohnung steht noch der „Haniball-Pass“ in Bronze, Silber oder Gold aus.

Nach dieser etwas ruhigeren Einheit wurde in der Turnhalle wieder richtig Gas gegeben. In einer weiteren intensiven Spielform versuchten die Kinder erst im 1:1 später im 2:2 an ihren Gegnern vorbeizukommen und Tore zu werfen. Der „Powerhandball“ sorgte für eine großartige Stimmung und viele begeisterte Kinder!

Die Wahlscheider Wölfe freuen sich über Kinder, die Lust auf Handball bekommen haben und den Sport im Verein ausprobieren möchten.

Brotgesichter

Unsere dritten Klassen haben nach den Weihnachtsferien im Sachunterricht mit dem aid – Ernährungsführerschein begonnen. Dabei geht es darum, eine gesunde Ernährung in den Alltag der Kinder zu integrieren und gleichzeitig darüber aufzuklären, welche Lebensmittel sich dafür am besten eignen. Dafür arbeiten wir mit der Ernährungspyramide, die den Tagesbedarf eines Kindes an gesunden Lebensmitteln und Getränken darstellt. Um ein gesundes Frühstück aber nicht nur in der Theorie zu besprechen, hat die Klasse 3a mithilfe von Brotgesichtern anschaulich gezeigt, wie viel Spaß und Freude sowohl die Zubereitung, als auch das Endprodukt bringen kann. Gemeinsam haben wir viele tolle Brotgesichter gezaubert, die wir anschließend mit viel Hunger aufgegessen haben. So macht gesundes Essen richtig Spaß!

Tausend Zahlen sind länger als der Flur im Neubau!

Alexander und David, zwei Zahlenforscher aus der Luchsklasse 3b, haben die Zahlen von 1 bis über 1200 auf eine Kassenrolle geschrieben. Sie haben dabei ganz normale Schriftgröße verwendet. Die Luchse wollten wissen, ob die ausgerollte Rolle in den Flur im Neubau passen würde, oder ob die Türen zum Altbau geöffnet werden müssten.

Die Zahlenrolle wurde ausgerollt. (Bild1)

Ein Kind setzte sich an das Ende (1200), eines an die 1000, eines an die 500. Die Zahlenrolle reichte bis in den Altbau! Die Türen wurden geöffnet! (Bild 2 und 6)

Am Ende durften die Kinder sich zu ihrer Lieblingszahl setzen, diese vorlesen und erzählen, warum sie diese Zahl so toll finden. (Bild 7 und 11)

1000 Zahlen sind eine beeindruckend lange Strecke! Danke an David und Alexander für dieses tolle Projekt!

Erntedankfrühstück

In der Luchsklasse 3b und den Parallelklassen (Eisbären und Pandas) fand am letzten Schultag vor den Herbstferien anlässlich des Erntdankfestes und im Anschluss an das Unterrichtsthema „Getreide“ ein Frühstück statt. Die Kinder haben dazu bewusst fair gehandelte und regional erzeugte, teils selbstgemachte, Lebensmittel mitgebracht. Im Unterricht wurde besprochen, warum „fairer Handel“ und „Regionale Erzeugung“ und in der Fairtrade-Stadt Lohmar wichtig sind.

Endlich war so ein schönes Gemeinschaftserlebnis wieder möglich! Und es war richtig lecker!

Auszeit im Wald...

In der letzten Woche vor den Ferien haben sich die Eisbären eine Auszeit im Wald genommen, denn Lernen kann man auch dort! Wir haben tolle Spiele gespielt, bei denen wir uns vertrauen mussten, haben uns viel bewegt und auch ein paar Regentropfen konnten uns nichts anhaben. 

Die Pandabären der Klasse 3a waren im Aggerbogen

KLU Fest im Aggerbogen

Für den 22. und 26. August sind jeweils 2 Klassen der Aggertalschule zum Kennen-Lernen- Umwelt-Fest in die Naturschule Aggerbogen eingeladen worden. 

KLU 1

Die Klassen durften im Wechsel gleich 2 Module aus dem Kursprogramm ausprobieren. In der Pause dazwischen gab es eine großzügige Verpflegung durch die Naturschule

Beim 1. Modul „Wasser“ lernten die Kinder Wasserinsekten kennen und durften sie selbst in der Aggertalschule zur Beobachtung fangen. Bei herrlichem Sonnenschein konnten alle barfuß durch das Wasser der Aggertalschule waten. Eine gelungene Abkühlung!

KLU 4

Im 2. Modul „Feuer“ lernten die Kinder viel über das Feuermachen. Jede(r) durfte es dann auch selbst ausprobieren. Am Ende wurde Stockbrot gemacht.

KLU 5
KLU 6

Wir bedanken uns herzlich beim Team der Naturschule für diesen schönen Vormittag! 

 

 

 

 

Von der Raupe zum Schmetterling - die Stufe 2 beobachtet die Entwicklung

Zuerst haben wir gemalt, wie wir uns eine Raupe vorstellen.
Am Anfang waren die Raupen winzig. Wir haben ein spezielles Futter in die Forscherbecher geknetet, das sie fressen konnten. Diese Raupe ist schon tüchtig gewachsen, hat sich mehrmals gehäutet und spinnt fleißig Fäden.
Diese Raupen haben sich an einem Seidenfaden am Deckel aufgehängt. Sie hängen dort etwa einen Tag in J-Form bevor sie sich verpuppen.
Wir haben Pappkarten vorbereitet, um die Puppen in den Flugkäfig umsetzen zu können.
Die Puppen wurden mit dem Papier, das wir zu Beginn des Projekts im Deckel festgeklemmt hatten, an der Pappkarte befestigt. So können die Schmetterlinge später hängend schlüpfen.
So großartig golden schimmernd sehen die Puppen aus!
Die 2a ist ganz aufgeregt, weil ein Schmetterling sich gerade vor ihren Augen verpuppt!
Die ersten Schmetterlinge sind geschlüpft! Später haben wir sie im Schulgarten in die Freiheit entlassen. Es sind Distelfalter.

Die Zebraklasse fährt zum Aggerbogen

Wir stellen Kerzen aus Bienenwachs her!

Spielestunde der Froschklasse

Die Klasse 2a hat sich durch fleißiges und leises Arbeiten eine Spielestunde verdient. So konnten die Gesellschaftsspiele, die der Nikolaus der Klasse gebracht hatte, gemeinsam ausprobiert werden. Alle haben mit viel Spaß Spiele erklärt oder kennengelernt und einige neue Spielideen bekommen.

Spielestunde 2a 1
Spielestunde 2a 2
Spielestunde 2a 3
x Logo: Shield Security
Diese Website wird geschützt von
Shield Security